Samstag, 25. März 2017

Ein Judenhasser zu Gast bei Freunden

von Thomas Heck...

Wenn Abbas gerade in Deutschland als Freund gefeiert wird und morgen einen Friedenspreis erhalten wird, sollten wir mal kurz innehalten und nicht vergessen, wenn unsere Regierung hier hofiert, wen genau Außenminister Gabriel als seinen Freund bezeichnet.





Nun muss man als Außenminister sicher auch mit dem Teufel reden, aber einen Abbas als Freund zu bezeichnen, geht über das Maß des erträglichen hinaus. Das ist so, als hätte Gabriel Amon Göth als seinen Freund bezeichnet. Ich hoffe, dass wird in Israel genau beobachtet, was hier passiert. Und wenn Kanzlerin Merkel die Zweistaatenlösung als alternativlos bezeichnet, nimmt sie billigend in Kauf, dass die Existenz Israels immer zur Disposition stehen wird. Nichts mehr mit Israels Sicherheit als Staatsräson Deutschlands.



Denn wenn heute in Israel Zivilisten ermordet werden, hat der deutsche Steuerzahler mitfinanziert. Als vor einigen Monaten eine 13jährige in ihrem Bett schlafend von einem arabischen Terroristen mit einem Messer abgeschlachtet wurde, ein Wachmann verletzt wurde und der Attentäter, ein 17jähriger Araber, erschossen wurde, hat Deutschland das bezahlt. Er mordete, weil er Juden hasste, weil die Palästinensische Autonomiebehörde Hinterbliebenen von Attentätern eine Rente zahlt und Judenhass in Kindergärten und Schulen verbreitet. Verantwortlich für den grausamen Mord ist Gabriels Freund Abbas, schuldig sind die westlichen Regierungen, auch die deutsche Regierung unter Merkel. Denn sie zahlen Hunderte von Millionen Euro jährlich an die Palästinensische Autonomiebehörde, obwohl sie wissen, dass ein Teil dieser Gelder gemäß dem palästinensischen Gefangenengesetz als Belohnung für Judenmord verwendet wird.

Dieses Gefangenengesetz regelt diese Zahlungen an palästinensische Terroristen, die wegen Mordes oder versuchten Mordes an Israelis verurteilt wurden, wobei die Gehälter gestuft sind. Je schrecklicher die Tat und je höher die Gefängnisstrafe, desto höher ist die Vergütung. Zwischen 300 Euro und 3.400 Euro pro Monat erhalten Judenmörder derzeit. Nach Angaben des palästinensischen Finanzministeriums stellen diese Zahlungen bis zu 6 Prozent der Jahresbudgets der Palästinensischen Autonimoiebehörde dar. Laut Palestinian Media Watch, einer israelischen Nichtregierungsorganisation, zahlte die Palästinensische Autonomiebehörde im Jahr 2013 den Terroristen 100 Millionen Dollar (ca. 73 Millionen Euro). Das Gehalt wird denjenigen ausbezahlt, die der Täter per Vollmacht benennt – sei es nun die Familie oder eine Terrororganisation. Es ist übrigens jene Palästinensische Autonomiebehörde, der Mahmoud Abbas vorsteht, der kürzlich vor dem EU-Parlament seinen Judenhass verbreiten und stehenden Applaus genießen dürfte und heute als "Freund" willkommen geheißen wird. Abbas rief kürzlich zum Mord an Israelis auf: "Wo immer Ihr auf Israelis trifft, schneidet ihnen die Kehle durch."

Was sind das für Menschen, die in ein Haus eindringen und einem kleinen Kind in einem Blutbad das Leben nehmen? Was sind das für Menschen, die seit Monaten und Jahren wahllos auf Zivilisten einstechen oder sich in Verkehrsbussen in die Luft jagen? Was sind das aber auch für Menschen, die Mörder finanzieren? Was sind wir für Menschen, die so etwas tun? Unsere Politiker. Und was sind das für Menschen, die einem Anstifter von Mord an Zivilisten im Europäischen Parlament Respekt zollen? Wieso darf solch ein Mensch überhaupt reden?

Wenn Sie also das nächste Mal auf Ihre Lohnabrechnung schauen, machen Sie sich doch einfach mal klar, dass Sie direkt den arabischen Terror gegen Israel finanzieren, Sie finanzieren wieder den Mord an Juden. Im Jahre 71 nach Ende des 2. Weltkriegs und dem Ende des Holocaust. Ich werde meinen Bundestagsabgeordneten auf dieses Thema ansprechen. Und Sie? Was machen Sie? Oder ist Ihnen Hallel-Yaffa Ariel, das 13jährige Mädchen, welches ermordet wurde, egal?





Ich erwarte jetzt noch Nachrichten und Kommentare, wo auf die Siedlungsproblematik hingewiesen wird oder der Rechtsruck in Israel als Begründung herangezogen wird. Nicht die israelischen Siedlungen sind das Haupthindernis für Frieden, sondern arabischer Hass auf Juden, unterstützt von unserer Regierung vertreten durch Merkel und Gabriel, finanziert durch deutsche und europäische Regierungen. Sie alle haben mitgemordet... 

Freitag, 24. März 2017

Wenn schon radikalisiert, dann bitte in der "Grünen Moschee"

von Thomas Heck...

Der Staat verausgabt deutsche Steuergelder großzügig, weltweit mit fragwürdigen Nutzen. Der Bund der Steuerzahler gibt dazu jährlich ein Schwarzbuch heraus, um hierüber zu informieren. Ein Auszug aus diesem Wahnsinn:

102.000 Euro für Öko-Tourismus in Albanien145.000 Euro für eine Computerspiele-Sammlung. 237.000 Euro für Chiles Kupferbergbau. 935.000 Euro für Markenfleisch von Edeka. 4,2 Millionen Euro für ein Strohheizkraftwerk in Polen, 16,9 Millionen Euro für einen Autopiloten. 25 Millionen Euro für Fahrrad-Autobahnen, 462 Millionen Euro für die großen Stiftungen der Parteien. Alles das und noch viel mehr findet sich im "Schwarzbuch" des Bundes der Steuerzahler. Darin ist zusammengestellt, was der Verband für seine „Aktion Frühjahrsputz 2017“ exemplarisch recherchiert hat. Über die Haushaltsanalyse will der Verband klar machen: "Die große Koalition muss ihre Ausgabenwut stoppen, wenn sie die Schwarze Null nicht gefährden will. Denn die vollen Kassen täuschen!" Die Koalition sei zurück auf dem Weg in die Neuverschuldung. Tatsache ist: Die Ausgaben sollen von aktuell 329,1 Milliarden auf 355,6 Milliarden Euro im Jahr 2021 steigen. Deshalb dringt der Bund der Steuerzahler auf strukturelle Einsparungen, auf Abschaffung des Solidaritätszuschlags bis spätestens Ende 2019 und eine Reform des Einkommensteuertarifs, damit etwa Facharbeiter nicht länger Richtung Spitzensteuersatz rutschen. Ob das gute Ideen sind, wird allerdings erst die nächste Koalition entscheiden. Fest steht aber schon: Wer Computerspiele streicht, hat das Geld noch nicht zusammen.


Einen haben wir noch: In Marokko werden landesweit islamische Gebetshäuser energetisch modernisiert. In das Projekt investiert die Bundesregierung 5 Mio. Euro und kooperiert dabei u.a. mit dem Religionsministerium in Marokko. So wird aus einer Moschee eine „Grüne Moschee“. Nachhaltige und klimaneutrale Radikalisierung des Islamisten. Am Ende sollen mindestens 600 Moscheen im Rahmen dieses Projektes energetisch modernisiert werden. Dadurch erhofft man sich mindestens 130 zusätzliche Arbeitsplätze in Marokko. Dass die Steuerzahler in Deutschland aber für die Durchsetzung einer „grünen“ Ideologie im Ausland zusätzlich zur Kasse gebeten werden, darf nicht sein. 

Die Stasi heisst heute Ver.di

von Thomas Heck...

Wer meint, die Stasi ist ausschließlich Bestandteil einer sehr dunklen deutschen Geschichte, der täuscht sich. Sie ist präsent wie nie zuvor. So übernehmen heute VERDIente Spitzel des Volkes deren Aufgaben im Kampf gegen Rechtspopulismis, gegen AfD und gegen alles, was nicht ganz so konform auf der linken Linie schwimmt. Da gilt es aufzupassen, dass man da nicht unter die Räder der Gewerkschaft gerät, was allzu leicht passieren kann. 




Denn der Denunziant lauert überall. Und wird unterstützt durch ein Pamphlet der Schande, einer Handlungshilfe für den Umgang mit Rechtspopulisten in Betrieb und Verwaltung. Ein schlechtes Gewissen muss Verdi dann doch gehabt haben, ist doch mittlerweile das Dokument aus dem Netz verschwunden. Hier können Sie den Text aber noch lesen.

Zu Beginn der „Handlungshilfe“ heißt es: „Die vorliegende Handlungshilfe ist dafür gedacht, im Falle des Auftretens von AFDlern oder anderen Rechtspopulisten im betrieblichen Alltag den Umgang mit ihnen zu erleichtern. Leider muss man davon ausgehen, dass es mit der Zunahme von Rechtspopulisten in Deutschland auch in Betrieben und Verwaltungen zu Vorfällen kommt, bei denen man sich einmischen muss.“

Verdi verlässt mit dem Aufruf an seine Mitglieder zum Ausspähen und Denunzieren den Boden der Verfassung, den eigenen Gewerkschaftsauftrag und den Rahmen der politischen Kultur westlicher Gesellschaften. Um es deutlich zu sagen. Verdi agiert hier wie die Stasi oder wie die Gestapo und unterscheidet sich von den rotlackierten Nazis der DDR und deren Original-Vorgängern des 3. Reiches kaum.

Mittwoch, 22. März 2017

Angelsächsische Berichterstattung versus ARD und ZDF

von Thomas Heck...

Ein islamistischer Anschlag ist ein islamistischer Anschlag ist ein islamischer Anschlag. Und wenn dieser nicht in Deutschland stattfindet, ist die Wahrscheinlichkeit auch sehr hoch, dass unsere Medien von ARD und ZDF keine Chance haben, die Herkunft des Täters erfolgreich zu verschleiern. 





Ungewohnt für deutsche Verhältnisse ist dabei die offene Berichterstattung, weitestgehend ohne Tabus. In Deutschland würde man jetzt nach den Ursachen forschen, hätte vielleicht schon eine bipolare Störung diagnostiziert, würde von einem Einzeltäter phantasieren, vielleicht ein Mobbing in der Schulzeit konstruieren.


Doch Täter und Tathergang sprechen eine deutliche Sprache. Ein Brite war es, in Großbritannien geboren. Ein Islamist. Keiner stellt hier und jetzt alle Muslime oder Flüchtlinge unter Generalverdacht. Es gehört aber zu einer seriösen Berichterstattung dazu, über alle Fakten ohne Tabus zu berichten. ARD und ZDF dringend zu empfehlen, es trägt zur Glaubwürdigkeit bei.

Spiegel Online verpixelt das Antlitz des Tätes politisch äußerst korrekt bis zum Kinnbart. Weil nicht sein kann, was nicht sein darf. Im Deutschland des Jahres 2017.



Unterdessen feiert das Netz auf Al Jazeera den Anschlag. Weil der Islam halt doch Frieden ist.


Steinmeier - Heute schon gewarnt?

von Thomas Heck...

Wir stehen kurz vor der Vereidigung des neuen Bundespräsidenten Steinmeier. Üblicherweise erfolgt anschließend die Antrittsrede. Es wird eine 08/15-Rede eines langweiligen Diplomaten sein. Vor was wird Steinmeier diesmal warnen? Spannung pur.

Unvergessene Worte unseres obersten Antisemiten...
31.01.2017: Steinmeier warnt in Düsseldorf vor dem Rechtspopulismus
26.01.2017: Steinmeier warnt vor Populisten
15.01.2017: Steinmeier warnt vor „Risiko neuer Eskalationen“ im Nahost-Konflikt
15.01.2017: Steinmeier warnt vor neuer Eskalation in Nahost
10.01.2017: Steinmeier warnt vor „völkischem Denken“
15.12.2016: Steinmeier warnt vor Racheakten gegen Zivilisten und Helfer in Aleppo
12.12.2016: Steinmeier warnt vor Einfrieren von Türkei-Gesprächen
09.12.2016: Steinmeier warnt bei OSZE-Konferenz vor Rüstungsspirale
25.11.2016: Steinmeier warnt vor neuer Rüstungsspirale
14.11.2016: Steinmeier warnt Erdogan vor Einführung der Todesstrafe
04.11.2016: Steinmeier warnt Briten vor Rosinenpickerei
23.10.2016: Steinmeier warnt vor dem Ende der EU
13.10.2016: Steinmeier warnt vor Akzeptanz von Krim-Annexion
08.10.2016: Steinmeier warnt vor zweitem Kalten Krieg
08.10.2016: Steinmeier warnt vor Konfrontation zwischen Amerika und Russland
08.10.2016: Steinmeier warnt Russland und USA vor Eskalation
23.09.2016: Steinmeier warnt vor Abschottung
20.09.2016: Steinmeier warnt vor Eskalation in Kaschmir
16.09.2016: Steinmeier warnt vor politischen Brandstiftern weltweit
01.09.2016: Steinmeier warnt vor neuem Wettrüsten
30.08.2016: Steinmeier warnt vor Populismus und Donald Trump
15.08.2016: Steinmeier warnt vor Eskalation in Ukraine
05.08.2016: Steinmeier warnt vor Panikmache
04.08.2016: Steinmeier warnt vor „Hassprediger“ Trump
02.08.2016: Steinmeier warnt vor dem Kappen der Verbindungen zur Türkei
30.07.2016: Steinmeier warnt Erdogan-Anhänger vor Köln-Demo
30.07.2016: Steinmeier warnt Türkei – Erdogan will Klagen zurückziehen
29.07.2016: Steinmeier warnt Türkei vor Wiedereinführung der Todesstrafe
29.07.2016: Steinmeier warnt vor „humanitärer Katastrophe“ in Aleppo
28.07.2016: Steinmeier warnt vor einem Präsidenten Trump
28.07.2016: Steinmeier warnt nach Attacken vor Parteienstreit
12.07.2016: Steinmeier warnt vor Kaltem Krieg
12.07.2016: Steinmeier warnt NATO und Russland vor Eskalationsspirale
08.07.2016: Steinmeier warnt vor neuem Kalten Krieg
07.07.2016: Steinmeier warnt vor „Rückfall in neue, alte Konfrontation“
29.06.2016: Steinmeier warnt vor neuer Eskalation im Bergkarabach-Konflikt
29.06.2016: Steinmeier warnt vor schwelenden Konflikten
27.06.2016: Steinmeier warnt vor Hängepartie nach Brexit-Referendum
25.06.2016: Steinmeier warnt vor Brexit-Hysterie
24.06.2016: Steinmeier warnt vor „Entfremdung“ gegenüber Russland
22.06.2016: Steinmeier warnt vor „Entfremdung“ gegenüber Russland
22.06.2016: Steinmeier warnt vor „Zukunft der Extreme“
20.06.2016: Steinmeier warnt vor neuem Nationalismus
18.06.2016: Steinmeier warnt vor „Säbelrasseln und Kriegsgeheul“
18.06.2016: Steinmeier warnt vor starrem Abschreckungskurs gegenüber Russland
15.06.2016: Steinmeier warnt vor Desintegration der EU bei Austritt Grossbritanniens
08.06.2016: Steinmeier warnt vor Gefahren für Religionsfreiheit in Deutschland
02.06.2016: Steinmeier warnt nach Völkermord-Resolutionen vor «Überreaktionen»
18.05.2016: Steinmeier warnt vor wirtschaftlicher Blockbildung in Europa
16.05.2016: Steinmeier warnt vor Ausbreitung von Terrorismus und Instabilität
14.05.2016: Steinmeier warnt: Konflikt mit der Türkei nicht anheizen
12.05.2016: Steinmeier warnt Briten vor Brexit
07.05.2016: Steinmeier warnt vor Rückkehr ins 19. Jahrhundert: „Europa ist in den Schleudergang geraten“
01.05.2016: Steinmeier warnt Österreich vor Folgen einer Brenner-Schließung
21.04.2016: Steinmeier warnt vor Brexit
19.04.2016: Steinmeier warnt Polen vor Abschottung
13.04.2016: Steinmeier warnt vor Scheitern von Syrien-Verhandlungen
02.04.2016: Steinmeier warnt vor Schleuserbanden in Libyen
27.03.2016: Steinmeier warnt: Flüchtlinge nicht mit Terroristen in einen Topf werfen
27.03.2016: Steinmeier warnt vor Stigmatisierung von Flüchtlingen
27.03.2016: Steinmeier warnt vor wachsendem Populismus in Europa und Amerika
23.03.2016: Steinmeier warnt vor Verzögerungen bei syrischem Friedensprozess
18.03.2016: Steinmeier warnt vor Anschlägen in der Türkei
04.03.2016: Steinmeier warnt vor neuer Eskalation in der Ukraine
01.03.2016: Steinmeier warnt vor „Politik der Angst“
01.03.2016: Steinmeier warnt in Flüchtlingskrise vor Abriegelung in Europ
15.02.2016: Steinmeier warnt vor Einfachlösungen in Flüchtlingskrise
13.02.2016: Steinmeier warnt vor hohen Erwartungen
13.02.2016: Steinmeier warnt vor zu einfachen Antworten
13.02.2016: Steinmeier warnt EU-Partner vor Zerfall der Union
11.02.2016: Steinmeier warnt Kreml vor neuer Eskalation
09.02.2016: Steinmeier warnt vor Überheblichkeit und mahnt Realismus an
08.02.2016: Steinmeier warnt vor Syrien-Krieg als Dauerzustand
02.02.2016: Steinmeier warnt vor Kollaps der Syrien-Gespräche
28.01.2016: Steinmeier warnt Russland
23.01.2016: Steinmeier warnt vor dem Ende der Reisefreiheit in Europa
23.01.2016: Steinmeier warnt vor Abbruch des Syrien-Friedensprozesses
18.01.2016: Steinmeier warnt Folgen des Konflikts Riad-Teheran für Syrien
15.01.2016: Steinmeier warnt Union vor verfassungswidrigen Vorschlägen
26.12.2015: Fehler! Linkverweis ungültig.
26.12.2015: Steinmeier warnt vor Stimmenfang mit Flüchtlingsthemen
14.12.2015: Steinmeier warnt vor Erstarken rechter Parteien in Europa
14.12.2015: Steinmeier warnt nach Frankreich-Wahl vor nationaler Abschottung
10.12.2015: Steinmeier warnt vor Scheitern Europas an Flüchtlingskrise
10.12.2015: Steinmeier warnt SPD vor Unterschätzung der Terrorgefahr
02.12.2015: Steinmeier warnt: Keine weiteren Teile Syriens an den IS
02.12.2015: Steinmeier warnt die Nein-Sager
16.11.2015: Außenminister Steinmeier warnt vor überstürzten Schritten gegen IS – Presse
16.11.2015: Steinmeier warnt vor Kriegs-Hysterie
16.11.2015: Steinmeier warnt nach Pariser Anschlägen vor Fehlentscheidungen
29.10.2015: Steinmeier warnt vor zu großen Erwartungen an Syrien-Konferenz
14.10.2015: Steinmeier warnt vor Konflikt zwischen USA und Russland in Syrien
01.10.2015: Steinmeier warnt Russland vor Alleingängen in Syrien
30.09.2015: Steinmeier warnt vor Eskalation in Syrien
28.09.2015: Steinmeier warnt vor übertriebenen Hoffnungen auf Syrien-Lösung
21.09.2015: Steinmeier warnt Moskau und Kiew vor Gefährdung von Waffenruhe
19.09.2015: Steinmeier warnt vor Spaltung Europas
13.09.2015: Steinmeier warnt Türkei vor „Überreaktion“ im PKK-Konflikt
13.09.2015: Steinmeier warnt Putin vor Alleingang
12.09.2015: Steinmeier warnt Russland vor Einmischung in Syrien
12.09.2015: Steinmeier warnt Russland vor störender Einmischung in Syrien
09.09.2015: Steinmeier warnt vor weiteren Militärschlägen in Syrien
09.09.2015: Steinmeier warnt vor Ausweitung des Syrien-Konflikts
04.09.2015: Steinmeier warnt vor Spaltung Europas
17.08.2015: Steinmeier warnt vor Gewalteskalation
16.08.2015: Steinmeier warnt SPD: Anspruch auf Kanzlerschaft nicht aufgeben
11.08.2015: Steinmeier warnt vor Staatskollaps Syriens
10.08.2015: Steinmeier warnt Türkei vor Eskalation der Gewalt
08.08.2015: Steinmeier warnt Türkei vor Rückfall in Gewaltspirale der 90er Jahre
08.08.2015: Steinmeier warnt vor Scheitern des Friedensprozesses in Türkei
27.07.2015: Steinmeier warnt vor Ende des Friedensprozesses
06.07.2015: Steinmeier warnt vor Scheitern der Atomverhandlungen mit dem Iran
04.07.2015: Steinmeier warnt vor verheerenden Folgen eines „Grexit“
23.06.2015: Steinmeier warnt vor Gewalt-Eskalation in der Ostukraine
22.06.2015: Steinmeier warnt Iran vor Ausweichmanövern
01.06.2015: Steinmeier warnt: Gaza-Streifen ist „Pulverfass“
29.05.2015: Steinmeier mahnt Ukraine zur Einhaltung von Minsk-Abkommen
20.05.2015: Steinmeier warnt vor Flächenbrand auf dem Balkan
17.05.2015: Steinmeier warnt
24.04.2015: Steinmeier warnt vor Verharmlosung des Holocaust
14.04.2015: Steinmeier warnt vor Folgen des Klimawandels für Staatenstabilität
12.04.2015: Steinmeier warnt vor Wiederaufflammen des Ukraine-Konflikts
03.04.2015: Steinmeier warnt vor zu viel Optimismus
29.03.2015: Steinmeier warnt vor Gewalt in der Ukraine
29.03.2015: Steinmeier warnt vor Eskalation in der Ukraine
27.03.2015: Steinmeier warnt vor Gefährdung der Iran-Atom-Gespräche durch Jemen-Konflikt
26.03.2015: Steinmeier warnt vor Verschärfung von Konflikten durch Klimawandel
18.03.2015: Steinmeier warnt vor „Grexit“
18.03.2015: Steinmeier warnt vor großem Schaden für Europa durch ‚Grexit‘
16.03.2015: Steinmeier warnt Athen vor Fokussierung auf Deutschland
12.03.2015: Steinmeier warnt USA vor Waffenlieferungen in die Ukraine
05.03.2015: Steinmeier warnt: „Grexit“ wäre „enormer Ansehensverlust“ für EU
28.02.2015: Steinmeier warnt vor Zuständen wie in Großbritannien
28.02.2015: Steinmeier warnt Russland vor Annexion einer Landverbindung
24.02.2015: Steinmeier warnt Separatisten vor Angriff auf Mariupol
10.02.2015: Steinmeier warnt vor Scheitern des Ukraine-Gipfels
10.02.2015: Steinmeier warnt vor Sabotage von Gipfeltreffen in Minsk
09.02.2015: Steinmeier warnt vor Eskalation bei Scheitern von Ukraine-Initiative
07.02.2015: Steinmeier warnt vor neuer Spaltung Europas
07.02.2015: Steinmeier warnt vor Ausweitung der Krise
06.02.2015: Steinmeier warnt vor „völligem Kontrollverlust“ in Ukraine
06.02.2015: Steinmeier warnt vor Verengung auf militärische Konfliktlösung
02.02.2015: Steinmeier warnt USA vor Waffenlieferungen an die Ukraine
02.02.2015: Steinmeier warnt vor einfachen Antworten
26.01.2015: Steinmeier warnt vor Ansehensverlust Deutschlands
26.01.2015: Steinmeier warnt vor weiterer Eskalation in der Ostukraine
25.01.2015: Steinmeier warnt vor Ende des Erinnerns an Nazi-Gräuel
25.01.2015: Steinmeier warnt vor unkontrollierter Konfrontation in der Ostukraine
25.01.2015: Steinmeier warnt vor einer Eskalation
24.01.2015: Steinmeier warnt vor neuen Feindbildern im Verhältnis zum Islam
15.01.2015: Steinmeier warnt vor neuer Eskalation im Ukraine-Konflikt
19.12.2014: Steinmeier warnt vor schärferen Russland-Sanktionen
15.12.2014: Steinmeier warnt vor Endloseinsatz im Irak
15.12.2014: Steinmeier warnt vor Folgen eines Zusammenbruchs Libyens für Europa
09.12.2014: Steinmeier warnt vor Entfremdung
27.11.2014: Steinmeier warnt vor schärferen Sanktionen gegen Russland
23.11.2014: Steinmeier warnt vor dauerhafter Abspaltung von Ostukraine
21.11.2014: Steinmeier warnt vor religiösem Konflikt
19.11.2014: Steinmeier warnt vor “militärischer Großkonfrontation”
18.11.2014: Steinmeier warnt vor neuer Spaltung Europas
18.11.2014: Steinmeier warnt erneut vor Spaltung Europas
17.11.2014: Steinmeier warnt vor einseitigen Schritten in Nahost
16.11.2014: Steinmeier warnt vor Religionskonflikt
16.11.2014: Steinmeier warnt vor neuer Eskalation
15.11.2014: Steinmeier warnt vor Verschärfung des Tempelberg-Konflikts
13.11.2014: Steinmeier warnt vor Antisemitismus in Europa
12.11.2014: Steinmeier warnt vor Aufrüstung in der Ost-Ukraine
12.11.2014: Steinmeier warnt vor Eskalation der Kämpfe in der Ostukraine
11.11.2014: Steinmeier warnt vor Scheitern der Atomgespräche
10.11.2014: Steinmeier warnt vor neuer Zuspitzung in der Ukraine
05.11.2014: Steinmeier warnt vor «Blockaden» in Washington
04.11.2014: Steinmeier warnt vor Handlungsunfähigkeit der USA
03.11.2014: Steinmeier warnt Russland Unabhängigkeit nicht zu unterstützen
19.10.2014: Steinmeier warnt
28.09.2014: Steinmeier warnt vor Lähmung der UN
27.09.2014: Steinmeier warnt vor Rückfall in Ost-West-Konflikt
26.09.2014: Steinmeier warnt vor einer Ausdehnung des Atomkonflikts
26.09.2014: Steinmeier warnt Iran vor Spiel auf Zeit
11.09.2014: Steinmeier warnt vor Rückkehr zum kalten Krieg
04.09.2014: Steinmeier warnt vor IS – Da droht ein Flächenbrand
04.09.2014: Steinmeier warnt vor IS-Angriffen auf weitere Staaten
03.09.2014: Steinmeier warnt in Hamburg vor Eskalation der Konflikte
03.09.2014: Steinmeier warnt vor Schwarz-Weiß-Denken in Außenpolitik
03.09.2014: Steinmeier warnt in Hamburg vor Konflikten außer Kontrolle
02.09.2014: Steinmeier warnt vor zunehmendem Antisemitismus in Deutschland
01.09.2014: Steinmeier warnt vor Gründung einen kurdischen Staates
01.09.2014: Steinmeier warnt vor Abspaltung
01.09.2014: Steinmeier warnt Moskau „Keine Annexion einer Landbrücke zur Krim“
01.09.2014: Steinmeier warnt Moskau vor Annexion einer „Landbrücke“ zur Krim
30.08.2014: Steinmeier warnt vor Waffengang
29.08.2014: Steinmeier warnt vor übereiltem Militärschlag
23.08.2014: Steinmeier warnt vor kategorischen Antworten
18.08.2014: Steinmeier warnt: Krieg muss „auf alle Fälle vermieden werden“
17.08.2014: Steinmeier warnt vor unabhängigem Kurdenstaat
17.08.2014: Steinmeier warnt vor Krieg zwischen Russland und der Ukraine
17.08.2014: Steinmeier warnt vor einem Krieg
15.08.2014: Steinmeier warnt vor weiterer Eskalation in der Ukraine-Krise
14.07.2014: Außenminister Steinmeier warnt vor zu hoch gesteckten Erwartungen
13.07.2014: Steinmeier warnt vor Eskalation im Nahen Osten
08.07.2014: Steinmeier warnt vor Gewaltspirale im Nahen Osten
08.07.2014: Steinmeier warnt: Krise in der Ost-Ukraine längst nicht vorbei
30.06.2014: Isis auf dem Vormarsch – Westen warnt vor Flächenbrand
27.06.2014: Steinmeier warnt vor konfessioneller Spaltung
26.06.2014: Steinmeier warnt vor Zerfall
26.06.2014: Irak-Krise: Steinmeier warnt vor Zerfall
25.06.2014: Steinmeier warnt vor Zerfall des Iraks
23.06.2014: Steinmeier warnt: Möglichkeiten der EU im Irak nicht überschätzen
15.06.2014: Steinmeier warnt vor „Stellvertreterkrieg“ im Irak
12.06.2014: Steinmeier warnt vor regionalem Chaos durch Extremisten im Irak
09.06.2014: Steinmeier warnt Kiew vor unverhältnismäßigen Militäraktionen
30.05.2014: Steinmeier warnt vor dem „Einsickern von Kämpfern“
28.05.2014: Steinmeier warnt vor falschen Hoffnungen auf Fracking
23.05.2014: Steinmeier warnt vor Störung der Präsidentenwahl in Ukraine
21.05.2014: Steinmeier warnt Militär in Thailand vor Gewalt
19.05.2014: STEINMEIER WARNT VOR DEBATTE ÜBER BESUCHS-ABSAGE
17.05.2014: Steinmeier warnt in Jena vor einer neuen Spaltung Europas
13.05.2014: Rheinische Post: Steinmeier warnt vor Wirtschaftskrieg mit Russland
12.05.2014: Ukraine-Krise: Frank-Walter Steinmeier warnt vor Wirtschaftskrieg
12.05.2014: Steinmeier warnt vor Eskalationsspirale gegen Russland
12.05.2014: Steinmeier warnt vor Folgen harter Sanktionen gegen Russland
07.05.2014: Steinmeier warnt vor Teufelskreis in der Ukraine-Rhetorik
06.05.2014: Steinmeier warnt vor Militärkonflikt in Ukraine
06.05.2014: Frank-Walter Steinmeier warnt vor Krieg
06.05.2014: Steinmeier warnt in Ukraine-Krise vor militärischem Konflikt
05.05.2014: Steinmeier warnt: Ukraine-Konflikt schneller und schärfer als erwartet
03.05.2014: Steinmeier warnt vor Kriegsrhetorik
20.04.2014: Steinmeier warnt vor Sanktionsdrohungen gegen Russland
16.04.2014: Steinmeier warnt vor Blutvergießen in Ost-Ukraine
03.04.2014: Steinmeier warnt unablässig vor einer Spaltung Europas
01.04-2014: Steinmeier warnt vor weiterer Eskalation durch Nato-Truppen im Osten
31.03.2014: Steinmeier warnt erneut vor Spaltung Europas
31.03.2014: Steinmeier warnt vor neuem Kalten Krieg
26.03.2014: Ukraine-Krise: Steinmeier warnt Europa vor Spaltung
25.03.2014: Steinmeier warnt Moskau vor Kaltem Krieg und Spaltung Europas
24.03.2014: Steinmeier warnt Putin
23.03.2014: Steinmeier warnt vor Militärmanövern
23.03.2014: Steinmeier warnt Russland vor weiteren Übergriffen
23.03.2014: Steinmeier warnt vor Ausweitung der Krim-Krise
19.03.2014: Steinmeier warnt Moskau vor Aufteilung der Ukraine
16.03.2014: Steinmeier warnt zur Behutsamkeit
07.03.2014: Steinmeier warnt vor Annexion der Krim
04.03.2014: Steinmeier warnt vor “neuem Blutvergießen”
04.03.2014: Steinmeier warnt: Ein Funke reicht für die Explosion
24.02.2014: Steinmeier warnt Ukraine vor Rachegelüsten
04.02.2014: Steinmeier warnt vor Bieterwettbewerb um die Ukraine
10.01.2014: Steinmeier warnt vor massiver Verzögerung der Bankenunion
25.12.2013: Steinmeier warnt vor ethnischem Krieg im Südsudan
29.08.2013: Steinmeier warnt vor übereiltem Militärschlag
03.09.2011: Steinmeier warnt vor Zuständen wie in Großbritannien
29.12.2009: Steinmeier warnt vor neuer «Lohnspirale nach unten»
16.10.2009: Steinmeier warnt Genossen vor Linksruck
06.11.2008: Steinmeier warnt vor „Stationierungswettlauf“
Gesammelt von altermannblog.de