Samstag, 13. Mai 2017

80 Mio. Deutsche können ein paar Millionen Migranten aushalten.. wirklich?

Eindrucksvoll analysiert von Istvan Florian... (Facebook-Fundstück)

Es heißt: "Wir sind 80 Millionen Deutsche und können ein paar Millionen Migranten locker aushalten". Entspricht dies den Tatsachen? Propaganda? Fakenews? Lüge? Ja, ist es, natürlich.


Schauen wir etwas genauer hin:
  1. Es existieren ca. 6.2 Millionen Deutsche in der Altersgruppe zwischen 18 und 25 Jahren (Stand 2014).
  2. Etwa die Hälfte dieser 6,2 Millionen sind männlich, macht also ca. 3,1 Millionen deutsche Männer in der vitalsten Altergruppe.
  3. Es genügen bereits 3,2 Millionen männliche Einwanderer dieser Altergruppe, um in der für ein Land entscheidenden Altersgruppe, mit der männlichen, deutschen Bevölkerung 1 zu 1 aufzuschließen.
  4. Und nur 4 Millionen Einwanderer dieser Altergruppe reichen aus, um die männliche, deutsche Bevölkerung dieser Altergruppe zu dominieren.
  5. Wann wird das wohl erreicht sein? 
Der Großteil der Einwanderer sind männlich und genau in dieser Altersgruppe (nach offiziellen Angaben, gehören ca. 25% aller offiziell registrierten Asylbewerber zu dieser Altersgruppe)!


Man könnte nun einwenden, dass wir noch gut 15 Millionen in der Gruppe zwischen 25 und 30 Jahren haben. Bei aktuellem Verlauf würde jedoch auch in dieser Gruppe zwischen 2020-25 das Licht ausgehen.

Die extremen Ungleichgewichte der Geburtenraten zu Ungunsten der Deutschen sind hier noch nicht berücksichtigt. Die Gruppe der 0 bis 5 Jährigen, die in 20 Jahren noch einmal sichtbar werden.

Haben die Deutschen dies so entschieden?
Wurden sie in dieser Schicksalsfrage gefragt?
Stimmen Sie zu ein Einwanderungsland zu sein?
Möchten sie neu-besiedelt werden?

Nein, sie werden geknebelt, belogen und im Unklaren gelassen. Oder hörte schon einmal jemand von diesen Zahlen in den Massenmedien? Was also ist das, wenn nicht ein Ethnozid durch die eiskalte Küche?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen