Sonntag, 20. August 2017

Ab in den Urlaub... Flüchtlinge auf Erholungsurlaub...

von Thomas Heck...

Man versuche sich vorzustellen, dass Juden, die vor Nazideutschland fliehen konnten, an der Nordsee oder in den Alpen Urlaub machten, um sich von der stressigen Flucht zu erholen, oder auf Verwandtenbesuch in der Hauptstadt des Großgermanischen Reiches weilten, um Bar Mizwa zu feiern oder den Tod der Mutter auf dem jüdischen Friedhof in Berlin zu betrauen. Klingt absurd, ist es auch. Denn wer ein Land unter Lebensgefahr verlässt, alles zurücklässt und nur das nackte Leben retten kann, hat für derart profanes eigentlich keine Gedanken.


Bei den heutigen Flüchtlingen ist dies anders gelagert und es gibt auch große Bereitschaft in Politik, Verwaltung und Gesellschaft, den Flüchtlinge Reisen in ihre Unterdrückerländer zu ermöglichen. So sieht die SPD-Islamisierungsbeauftragte Özuguz durchaus gewichtige Gründe für Flüchtlinge, derartige Reisen anzutreten. Es müsse sich aber um Ausnahmefälle handeln. 

Fragt sich nur, mit welchen Reisedokumente gereist wird, sind doch die Reisepässe von Merkels Gästen oftmals verschollen. Doch der deutsche Staat hilft, stellt er doch für Flüchtlinge einen deutschen Reisepass aus. Sollte dann doch der eigene Reisepass wie durch ein Wunder wieder auftauchen, kann die Reise ins Heimatland einfach über Kopenhagen und Zürich verschleiert werden, um bei der deutschen Asylbehörde kein Mißtrauen aufkommen zu lassen. Zur Not lässt man halt den deutschen Reisepass verschwinden, erhält ein neues, jungfräuliches Dokument und kann so dieses Spiel endlos fortsetzen. 


Der Flughafenpolizei in Kopenhagen fielen die vielen Einreisen mit syrischen und irakischen Pässen auf – mit Wohnsitz in Deutschland. Seither meldet die dänische Polizei diese Personen an die Bundespolizei, die diese Daten auf den langen Behördenweg in das jeweilige Bundesland bis zu den  Ausländerbehörden schicken.

Täglich tauchen bis zu 50 Fälle auf. Die Ausländerbehörden sind gehalten, ein Widerrufsverfahren zum Asylbescheid einzuleiten. Bekanntlich landen diese Verfahren in total überlasteten Behörden und Gerichten und werden durch Klagen in die Länge gezogen. In jedem Fall ist sichergestellt, dass der Serien-Schwindel – die Verlustmeldung der in Wahrheit vorhandenen Papiere, die Verschleierung der eigenen Identität, die Urlaubsreise in das angebliche Verfolgungsland – nicht zu einer Ausweisung führen kann: Längst ist die Dreijahres-Frist errreicht, die die Aufenthaltsduldung auch bei Vergehen sicherstellt.


Passieren tut nichts, doch verlieren Sie mal Ihren Ausweis oder reisen oder falscher Identität quer durch Europa. Oder versuchen mal als Hartz-4-Empfänger Urlaub zu machen. 

Samstag, 19. August 2017

"Gabriel, isch mach disch Krankenhaus..."

von Thomas Heck...

Erdogan, der Irre vom Bosporus und sein "special Freund" Siggi Gabriel werden wohl nicht mehr dicke Kumpels werden. Wir sind jetzt auf der diplomatischen Ebene "Schwanzlängenvergleich" angekommen. Und gehen wir vom Grundsatz "Gut gebrüllt, Löwe" aus, muss Erdogan unter Hypogenitalismus vulgo Mikropenis leiden.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) in einer scharfen persönlichen Attacke vor weiterer Kritik an der Türkei gewarnt. „Wer sind Sie, dass Sie so mit dem Präsidenten der Türkei reden?“, sagte Erdogan am Samstag in einer im Fernsehen übertragenen Ansprache an die Adresse Gabriels. „Beachten Sie Ihre Grenzen!“, mahnte Erdogan den Bundesaußenminister. Des Weiteren kritisierte der türkische Präsident, dass Gabriel versuche, „uns eine Lektion zu erteilen“. Wiederum an den Bundesaußenminister gerichtet fügte Erdogan hinzu: „Wie lange sind Sie eigentlich in der Politik? Wie alt sind Sie?“


Gabriel (SPD) hatte zuvor den Boykott-Aufruf des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan gegen deutsche Parteien scharf zurückgewiesen. „Das ist ein bislang einmaliger Akt des Eingriffs in die Souveränität unseres Landes“, sagte Gabriel den Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland. Mit seinem Vorgehen zeige Erdogan, „dass er die Menschen in Deutschland gegeneinander aufhetzen will.“ 

Vor Gabriel hatte sich schon Bundeskanzlerin Angela Merkel eine Einmischung des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in den Bundestagswahlkampf scharf verbeten. „Wir werden uns von niemandem, auch nicht von Präsident Erdogan, da hineinreden lassen, dass unsere deutschen Staatsbürger, egal welcher Abstammung sie sind, auch die türkischstämmigen deutschen Staatsbürger, ein freies Wahlrecht haben“, sagte die CDU-Vorsitzende am Freitagabend in Herford. „Und wir verbitten uns jede Art von Einmischung in die Meinungsbildung.“

Erdogan hatte nach dem muslimischen Freitagsgebet in Istanbul die türkischstämmigen Wähler in Deutschland aufgerufen, bei der Bundestagswahl nicht für Union, SPD oder Grüne zu stimmen. Er begründete dies mit einer antitürkischen Politik dieser Parteien. Zu anderen Parteien äußerte sich Erdogan nicht.

Lügen und andere Wahrheiten...

von Thomas Heck...

Nun muss man auch den Nicht-Berlinern nicht mehr erklären, wer Eva Högl ist. Die empathielose SPD-Trulla kennt mittlerweile die ganze Republik. Nicht durch ein cooles Statement im Stile von Klaus Wowereit (Ich bin schwul und das ist auch gut so), nicht durch kluge Politik, sie ist ja von der SPD, sondern durch ein tief blickendes Video, welches man gar nicht instrumentalisieren muss, um es als abstoßend und widerlich zu finden. Die Bilder sprechen für sich selbst. Während sich der Möchtegernkanzler Martin Schulz vor der Kamera einen abstrampelt, um Betroffenheit zu heucheln, hat Frau Högl im Hintergrund viel Spaß. 


Im unten stehende Statement hat sie sich für diesen Fauxpas entschuldigt, mehr gerechtfertigt, wird doch mehr gegen die AfD gehetzt, als der Situation gerecht zu werden. Deshalb glaube ich Ihr auch nicht, man versuche sich nur vorzustellen, der AfD wäre diese Peinlichkeit geschehen. Frau Högl wäre doch die erste, die dieses für sich instrumentalisiert hätte. Sei es drum. Es beschreibt nur treffend den Umstand, dass wir alle mittlerweile Anschläge als Normalität begreifen, ein Umstand, der mich mehr erschreckt, als das Verhalten der SPD-Obfrau im NSU-Untersuchungsauschuß. 



Es entsetzt mich und macht mich betroffen, dass aufgrund eines unglücklichen Filmausschnitts von mir während eines Pressestatements von Martin Schulz zum Terroranschlag in Barcelona ein falscher Eindruck entsteht. Ich entschuldige mich dafür – bei allen, die mein Verhalten in diesem Ausschnitt verunsichert hat. (Nicht bei den Hetzer*innen der AfD, die ständig danach suchen um weiter zu hetzen. Denen sind meine Erklärungen sowieso egal.)

Zum Hintergrund: Wir waren zu einem extrem fröhlichen Anlass zusammengekommen. Ein Denkmal für Marie Juchacz, eine große Sozialdemokratin, die Gründerin der AWO, die Frau, die das Frauenwahlrecht 1918 erkämpft hat, die 1919 als erste Frau eine Rede im Reichstag gehalten hat. Eine Frau, auf die die SPD sehr stolz ist. Wegen des Anschlags in Barcelona haben wir selbstverständlich auf Musik verzichtet und in einer Schweigeminute der Opfer gedacht.

Zur Situation: Niemand von denen, die bei seinem Pressestatement hinter unserem Parteivorsitzenden und Kanzlerkandidaten Martin Schulz standen, konnte zunächst hören, dass er über Barcelona spricht. Ich habe unseren Innensenator Andreas Geisel im Publikum gesehen und ihm zugewunken und ihm mit Gesten bedeutet, zu uns nach vorne zu kommen, weil er später auch reden würde. Erst nach einigen Sätzen haben wir, die hinter Martin Schulz standen, hören können, dass er über den schrecklichen Anschlag von Barcelona spricht.

Zum Terroranschlag: Dieser schlimme Terroranschlag in Barcelona macht mich und uns alle betroffen. Wir trauern mit Opfern und Angehörigen. Und wir reagieren: Wir stärken Polizei und Gerichte, um die Täter zu fassen und zu verurteilen. Wir arbeiten weltweit gemeinsam daran, den Terror zu bekämpfen, zu besiegen und zu verhindern. Und ich leiste als gewählte Abgeordnete im Bundestag dazu meinen Beitrag. 

Wer mir unterstellt, Terror sei mir egal oder ich würde mich sogar darüber lustig machen, tickt nicht ganz richtig. 

Und was das mit meinem Besuch bei muslimischen Frauen zu tun hat und warum das Foto auf meinen sozialen Netzwerken in diesem Zusammenhang auftaucht, ist auch klar: rechtsextreme Hetzer*innen instrumentalisieren den Terroranschlag in Barcelona zur Hetze gegen Muslime. Das ist widerlich und deswegen behalte ich mir vor, entsprechende Kommentare zu melden und zu löschen!


Ein ehrliche Entschuldigung sieht anders aus. Die SPD hat bemerkt, dass ihr dieser Vorfall negativ ausgelegt werden und Stimmen kosten würde. Erschreckend für mich auch die Frage, was widerlicher ist? Eva Högls Auftritt oder ihrer "Entschuldigung" oder das Kondolenzgestammel von Martin Schulz? Der Wähler muss das selbst entscheiden.

Noch ein abschließender Tipp eines interessierten Amateurs an den "Medienprofi" Martin Schulz: Bei der nächsten Kondolenzrede aufpassen, wer hinter Dir steht. Eva Högl am besten sofort zum Buffet schicken.

Zumindest hat sie einen veritablen Shitstorm ausgelöst und das ist auch gut so. Hier ein sehr kleiner Ausschnitt:

Peter Zahnow Genau,mal wieder AfD ins Spiel bringen,sie sind lächerlich, da sie anscheinend keinen Anstand haben,bei so einer Ansprache zu lachen und die Opfer zu verhöhnen,aber ihr Witzpolitiker habt eh jeden Anstand verloren !!!
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
318
21 Std.Bearbeitet
Verwalten
Patrick Mertens "Wir waren zu einem extrem fröhlichen Anlass zusammengekommen." - mag sein, aber Sie sollten soviel Empathie und Einfühlungsvermögen besitzen, um die Situation zu erkennen. Sie haben hier vielmehr offenbart, worum es euch Politikern tatsächlich geht: um Machterhalt um jeden Preis - egal, was im Hintergrund und auf den Straßen Europas an Ungerechtigkeiten zu beobachten ist.
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
223
21 Std.
Verwalten
Herbert Kapreolus Klar, Jeder, der sich über Ihr Verhalten mehr oder weniger salonfähig empört, ist rechtsextrem und AfD. Sonst noch ein Feindbild?
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
613
21 Std.
Verwalten
Max Monitor Schämen Sie sich Frau Högl! Das Leid von Terroropfern ausnutzen um ins Fernsehen zu kommen, wie abartig ist das denn?
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
150
21 Std.
Verwalten
Dagmar Steinhagen ... wir sind nicht hetzerisch, sondern lediglich aufmerksam,... und ich finde, DAS sollte der Bürger schon sein,.... SO oder SO...
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
202
21 Std.
Verwalten
Patrick ElPunkt Hetzer*innen, alleine diese Schreibweise sagt schon alles aus...
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
233
21 Std.
Verwalten
Steffi Scherweit Akzeptiert Frau Högel aber schlussendlich wirkt es von außen trotzdem sehr befremdlich. Sorry
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
23
21 Std.
Verwalten
Gabriele Inge Szameitat-Rotzoll Patrick Mertens weil die absolut keine Sorgen haben..
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
18
21 Std.
Verwalten
Otmar Dangl sorry Frau Högl ...entsetzt sieht anders aus , aber nett wie sie versuchen sich aus der Affäre zu ziehen. na ja gelernt ist halt gelernt
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
172
21 Std.
Verwalten
Patrick Mertens Heute 10 Messeropfer in Finnland mit islamistischem Hintergrund - zeigen Sie sich auch dazu wieder zusammen mit Maddin "klatscht doch mal" Schulz zu einer derartig gelungenen Betroffenheitsrede?
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
145
21 Std.Bearbeitet
Verwalten
Georg Hartmann Eine ganz Minute des Gedenkens der vielen Opfer in Barcelona? RESPEKT! Sind ja knapp 5 Sekunden pro Opfer. Und Sie haben nach ein paar Sätzen mitbekommen das es um Barcelona geht? Na noch schlimmer. Denn das komplette Video zeigt ja das Sie dann noch weiter faxen machen. Naja... Hauptsache sich vor der Kamera präsentieren.
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
167
21 Std.
Verwalten
Antje Schwarz Ich bin Mitglied der SPD und ich möchte Sie/Dich bitten von Ihren/Deinen Ämtern zurückzutreten. Mag sein das der Anlass "extrem fröhlich" war, aber nach Barcelona wäre mir das Schnittchen und der Prosecco im Hals stecken geblieben. Menschen sind gestor...Mehr anzeigen
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
315
21 Std.Bearbeitet
Verwalten
Robert Niedziella SIE sind eine scheinheilige Hetzerin. Ihren eigenen Ausrutscher als Anlaß zu nehmen wieder gegen die AFD zu hetzen zeigt eindeutig welchen Geistes Kind sie sind. Vom Genderwahn zerfressen, wieder Opposition im Blick, mir würde das auch stinken. Aber bi...Mehr anzeigen
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
266
21 Std.
Verwalten
Claudia Bellach Eva Högl Ich verbitte mir, dass Sie mich rechtsextreme Hetzerin nennen! Und zitiere Sie gerne: "Ich glaube, ich spinne!" Wenn Sie sich wirklich Anfang der 1990er Jahre für Freiheit und Gerechtigkeit engagiert haben muss man fragen: Was ging schief in Ihrer politischen Entwicklung?
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
233
21 Std.
Verwalten
Uwe Berger "Werte" Frau Högl, Freiheit und Gerechtigkeit ist also in ihrem Sinne, eine demokratisch legitimierte Partei als Hort von Rechtsextremisten zu bezeichnen, die immerhin bereits in verschiedenen Landtagen tätig ist? Mit anderen Worten; Freiheit und Gerec...Mehr anzeigen
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
88
21 Std.Bearbeitet
Verwalten
Sanne Boehme Bei einem Politiker auf ihrem Posten setze ich Professionalität voraus, Sie haben allen Menschen bewiesen, daß diese nicht vorhanden ist. Ich möchte nicht wissen was die Angehörigen der Opfer denken, wenn sie dieses Filmchen sehen, und ich wage ganz stark zu bezweiflen das ihr Erklärungsversuch die Sache besser macht. Mit freundlichem Grüßen, von einer nicht AFD Wählerin.
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
124
21 Std.
Verwalten
Andreas Unterfranz Sie sind wie Ihre Reaktion auf die Worte Ihres Vorsitzenden...., genau so!
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
35
21 Std.
Verwalten
Esteban Rabotti Ich habe mir das Video mehrfach angesehen. Ihre Einlassungen erscheinen mir nicht glaubwürdig. Sie werden nach kurzer Zeit ernst und nicken beipflichtend und später grinsen Sie wieder in der Gegend herum. Das mag für mich nicht zusammen passen.
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
200
20 Std.
Verwalten
Michael Gnacke Ja. Ich glaube das es ihnen komplett egal ist. Und man sieht deutlich das sie dort jede Menge Spass haben. Das ist keine "unglueckliche Aufnahme", es zeigt exakt was fuer ein Typ Mensch sie sind. Waeren sie sich bewusst gewesen das sie im Bild waren haetten sie genau wie der Suffke Martin Schulz Betroffenheit geheuchelt. Aber so haben sie klar gezeigt wer Sie wirklich sind.
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
140
20 Std.
Verwalten
Markus Reitinger Die Afd ist also Schuld ? Legendäre Aussage - unglaublich
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
174
20 Std.
Verwalten
Danny Müller Sie arbeiten weltweit daran, den Terror zu bekämpfen und zu besiegen??? Dann fangen Sie doch bitteschön im Bundestag an, indem einmal alle Parteien zusammenhalten und den obersten Terrorzwerg Frau Merkel mitsamt ihrer Clownsparade von ihrem Thron stür...Mehr anzeigen
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
94
20 Std.
Verwalten
Steffi Scherweit Alexander Weiss sorry aber so etwas geht gar nicht. 👎👎👎
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
3
20 Std.
Verwalten
Andreas Handt Dann hier also die gesamte PK - nach 1:30haben Sie dann vergessen worum es ging?
http://m.oe24.at/.../Martin-Schulz-zum-IS.../295482034
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
92
20 Std.
Verwalten
Monika Schneider Hetze, Hetze, Hetze...euer linkes Standard-Vokabular verliert genau so an Wirkung wie die Nazikeule. Längst nicht alle Regierungskritiker und aufgeklärte Menschen müssen AfD-Freunde sein, das begreift ihr mit eurem Feindbild natürlich nicht. Nehmt einf...Mehr anzeigen
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
264
20 Std.
Verwalten
Günter Schneider blahblahblah....Eva Högl....Peinlich ist Ihnen gar nichts....tja...es gibt auch Denker beim Stimmvieh....das Grinsen wird euch bei der SPD vergehen.
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
129
20 Std.
Verwalten
Anita Kurt rechtsextreme Shitstorms der AfD???? ... das ist verleumdend, was Sie da von sich geben ..... Ich bin weder von der AfD noch bin ich rechts oder extrem ..... - Begreifen Sie das wirklich nicht? - Wo leben Sie eigentlich? .... Dafür müsste jeder, der hi...Mehr anzeigen
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
192
20 Std.
Verwalten
Jan Ströher Früher sind Politiker wegen kleinerer Dinge zurückgetreten. Heute schreiben sie ein paar Zeilen, die den politischen Gegner beleidigen und machen ansonsten auf unwissend. 

Naja, sie machen ja auch keine Politik mehr. Stattdessen hampeln sie rum wie in einem Kasperletheater und sorgen sich um gendergerechte Toiletten und ähnlich wichtige Dinge hier in Taka Tuka Land.
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
139
20 Std.
Verwalten
Helmut Kramer-Anthony das Kind ist in den Brunnen gefallen ! Egal warum ! Ohne oeffentliche Erklaerung und Entschuldigung kommen Sie aus der Sache nicht mehr raus Frau Hoegl !
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
54
20 Std.Bearbeitet
Verwalten
Kornelia Bayer Markus Reitinger ja die AfD ist schuld...bei jeder Partei...auch bei CSU gibt es so eine Dame...AfD wäre schuld am Chaos, Terror...UND sie könnte Menschen verfluchen...wir hatten schon mal eine Zeit...da war eine Menschengruppe an allem schuld...
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
70
20 Std.
Verwalten
Matthias Förster "Ich bin Juristin". Bedeutet im Klartext: Kreißsaal - Hörsaal - Plenarsaal. Die Laufbahn der meisten Nieten im Bundestag.
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
112
20 Std.
Verwalten
Dagmar Daggi Frau Högl im Asylantenheim werden noch dringend Putzfrauen gesucht,das wäre doch eine passende Arbeit für sie.
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
64
20 Std.
Verwalten
Michael Heinisch Sie brauchen sich überhaupt nicht zu rechtfertigen.
Ich kann nur sagen dumm gelaufen .
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
30
20 Std.
Verwalten
Dirk Kellmann Wie "entsetzt" sie waren, kann ja jeder sehen. Eine solche Schande ist nur zum Fremdschämen. Jemand mit Anstand würde sofort von allen "Ämtern" zurücktreten.
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
84
20 Std.
Verwalten
Dieter Brandt Dieses Video zeigt die ganze Scheinheiligkeit dieser Politiker auf eindrucksvolle Weise. Welcher normal denkende Mensch wählt solche Leute?
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
128
20 Std.
Verwalten
Uta Michael Ich schäme mich sehr für Sie.
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
52
20 Std.
Verwalten
Catie Casway Es gibt ja leider keinen "ich grinse blöd und mache Winke Winke hinter Schulz" Beitrag unter dem man Kritik für ihr Verhalten schreiben könnte. Ansonsten ist ihre Reaktion ebenso geschmacklos und peinlich wie der Auslöser selbst. SPD eben ... Sammelbecken für Inkompetenz und fehlendem Anstand.
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
84
20 Std.
Verwalten
Oliver Bau Zu spät sie versagerin, hoffe ihr Verhalten hat Konsequenzen und sie können demnächst nur noch mit einer Plastiktüte über den Kopf durch Berlin stolzieren 👎😂😂
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
77
20 Std.
Verwalten
Liane Sachsenweger Fr. Högl, ich würde mich an ihrer Stelle in Grund und Boden schämen!
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
77
20 Std.
Verwalten
Eva Maria Baumann Wir können doch Eure Freude darüber verstehen, 
dass Eure GOLDstücke (Zitat: Martin Schulz, SPD) endlich mal so richtig mit diesem PACK (Zitat: Sigmar Gabriel, SPD) aufräumen!
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
47
20 Std.
Verwalten
Uta Heymann Schieben Sie jetzt nicht schon wieder alles auf AfD-Sympathisanten. Diesen Ausrutscher haben Sie alleine zu verantworten und sonst niemand.
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
121
20 Std.
Verwalten
Anita Kurt Matthias Förster ... Juristen bekommen bei der Prüfung nur eine, aber keine zweite Chance - wird die Prüfung beim zweiten Mal nicht bestanden, hat man umsonst studiert und muss ein anderes Studienfach belegen - ..... es gibt aber eine Lösung für das "...Mehr anzeigen
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
23
20 Std.
Verwalten
Gabriele Weigelt Unglücklicher Filmausschnitt? Nein, Filmausschnitt! Wenn Sie den Ton einschalten, hören Sie Herr Schulz Worte des Bedauerns sprechen. Solange hätte man als Spitzenkandidatin mal Respekt zeigen können.
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
50
20 Std.
Verwalten
Christian Ruff So so, entsetzt bist Du. Aber unser aller Entsetzen beim Anblick Deiner pietätlosen Entgleisungen mannigfaltigster Art, DAS ist Dir tatsächlich komplett unverständlich, Eva? Kommt Dir in den Sinn, wie schrecklich sich Angehörige eines Opfers bei diesem...Mehr anzeigen
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
109
20 Std.
Verwalten
Rita Fuchs Pfui ihre fadenscheinigen Ausreden machen es nur noch schlimmer. Und bevor sie sich entschuldigen geben sie der AFD für ihre dusseligkeit die Schuld. Armes Mensch SIE!
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
73
20 Std.
Verwalten
Uwe Berger Gut, diese Antwort habe ich verstanden, Frau Högl. Keine Antwort heißt ja, sie bestätigen meine Vermutung. Freiheit und Gerechtigkeit ist in ihrem Sinne, eine demokratisch legitimierte Partei als Hort von Rechtsextremisten zu bezeichnen 
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
31
20 Std.Bearbeitet
Verwalten
Christian Ruff Den eigenen Ausrutscher zum Anlass nehmen, um gegen Kritiker jedweder Couleur zu hetzen - gelernt ist gelernt, und dreist gewinnt ja tatsächlich oft; hier aber nicht. Ich bitte um Rücktritt - so etwas ist nicht tragbar.
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
89
20 Std.
Verwalten
Eva Maria Baumann Geht doch immerhin flotter, als dieses inzestverseuchte (Zitat: Wolfgang Schäuble, CDU) UntermenschenPACK langwierig wegzuzüchten!
http://www.youtube.com/watch?v=xvriMBbzb5E
Obwohl Euer gemeinsames Projekt mit der Union (aka Lebensborn 2.0) ein durchschlagender Erfolg ist!
...Mehr anzeigen
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
8
20 Std.Bearbeitet
Verwalten
Jeannette Berger Betroffen sahen Sie aber nicht aus, ist es jetzt Neu wenn man betroffen ist, bei einer Rede die Ihr Parteichef für die Opfer des Anschlages in Barcelona hält, das man dann lacht. Das hat auch nichts mit dem Filmausschnitt zu tun, der hat nicht gelacht...Mehr anzeigen
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
36
20 Std.
Verwalten
Nina Heimann Sie haben keinen Anstand, benehmen sich peinlich und dann sind die Anderen Hetzer?! Bei Ihnen piept es doch!!!
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
65
20 Std.
Verwalten
Oliver Bau Sie glauben sie Spinnen ? Ich denke nein ! 😂
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
13
20 Std.Bearbeitet
Verwalten
Thomas Lichte Dieser Hochmut ist einfach unfassbar. Anstatt sich einfach zu entschuldigen und Reue zu zeigen, wird nach Möglichkeiten gesucht, sich rauszureden. Natürlich gibt es da das Universalmittel AfD und rechte Hetze. Bei jeder Kritik an der eigenen Person ode...Mehr anzeigen
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
63
20 Std.
Verwalten
Max Blankow Sehr geehrte Frau Högl, es ist Ihnen sicherlich bewusst, dass Sie mit Ihrem Post gegen Politiker, Parteimitglieder, Wähler und Sympathisanten der AfD hetzen - so, wie es die SPD seit geraumer Zeit überall in Deutschland tut. Ich befürchte allerdings, dass Sie Ihre Hetze als gut und die der AfD als böse ansehen. Das kann man auch genau anders herum betrachten...
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
36
19 Std.Bearbeitet
Verwalten
Frank Chachaj Unser Anspruch ist vielleicht auch zu hoch, sorry.
Sicher ist es zu viel verlangt, wenn der Kanzlerkandidat am Mikrofon sein Bedauern ausdrückt, sich mal 2 min. zu konzentrieren und an der richtigen Stelle mal leise zu sein. Und ihre Rechtfertigungsversuche sind nur zum fremdschämen
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
57
20 Std.
Verwalten
Micha Elennen Dann sollte man mal ZUHÖREN was ihr Martin da in die Kamera spricht. 
winky winky
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
21
20 Std.
Verwalten
Angelika Blumenau-Sauer Antje Schwarz 👍Sie sprechen mir aus der Seele. Dieses Statement, indem Frau Högel auch noch die Kritiker dieses unsäglichen Benehmens beschimpft, macht mich fassungslos.
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
40
20 Std.Bearbeitet
Verwalten
Ilona Steiner Ganz ehrlich Frau Högl, ihr Erklärungsversuch macht es nicht besser. Ganz im Gegenteil, statt sich einfach zu entschuldigen, nutzen Sie gleich die Gelegenheit eine andere Partei mit Schmutz zu bewerfen.
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
61
20 Std.
Verwalten
Jens Jensen Danke für Deine Stellungnahme Eva Högl. Das ändert die Sichtlage. Schlechtes Timing...würde ich sagen! Meinen Beitrag habe ich entsprechend editiert.
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
4
20 Std.Bearbeitet
Verwalten
Leon Damme Ihre hilflosen, lächerlichen und heuchlerischen Erklärungen glaubt Ihnen absolut niemand. Sie wussten ganz genau wovon er redet, von Anfang an. Denn zu einigen Sätzen versuchen Sie betroffen auszusehen und nicken zustimmend(wenn Sie mal nicht lachen). ...Mehr anzeigen
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
52
20 Std.
Verwalten
Oliver Bau Wer war denn nun Schuld an ihren geistigen Aussetzer ? Putin, Trump, Erdogan oder gar die Illuminaten ? 👍😂
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
60
20 Std.
Verwalten
Christian Lorenz ..Sie disqualifizieren sich selbst....eine absolute "Schweinerei", Ihr Verhalten noch zu rechtfertigen und gegen andere zu "hetzen"....hätten Sie nur einen Funken Charakter, würden Sie Ihre Ämter niederlegen...!!!
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
60
20 Std.
Verwalten
Wolfgang Reiß Es hat schon mehr als einen Hauch von Unverschämtheit,jetzt in den Betroffenheitsmodus zu schalten Eva Högl.
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
40
20 Std.
Verwalten
Marcel Schulz Pfui Deibel!!!
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
22
20 Std.
Verwalten
Stefan Keller Billige Ausflüchte  Sie sind erledigt, Madame, das Video geht viral. Diese Lawine stoppen Sie nicht mehr. Aber ihr Politiker fallt ja weich, schliesslich regelt ihr die Höhe und Bedingungen der Pensionen einfach selbst  Statt sich einfach zu entschuldigen kommt natürlich krampfhaftes AfD Bashing und die Politikern eigene totale Überheblichkeit. Arrivederci Frau Högl, verschwinden Sie in der Versenkung 
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
50
19 Std.Bearbeitet
Verwalten
Michaela Katz Und dann noch gegen andere hetzen und selber sich rausreden. Ihre Erklärungen können Sie sich sparen. Abwählen!
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
39
20 Std.
Verwalten
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
7
20 Std.
Verwalten
André Schwalba Ihr Verhalten war dermaßen schockierend authentisch - das spricht ohne weitere Erklärungen für sich!
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
52
20 Std.
Verwalten
Rudi Rüssel Eva Högl ... ihr habt doch hinter Martin Schulz gestanden, um euch für die Bundestagswahl präsentieren zu können. Und deine Ausreden sind Lügen. Aber darin seid ihr Politiker ja gut geschult. Hoffentlich kommst du nicht wieder in den Bundestag
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
32
20 Std.
Verwalten
Leon Damme Und was bitte, hat die Wahrheit zu sagen mit rechtsextremer Hetze zu tun???
Das ist die Meinungsfreiheit die Ihnen, Ihrer Partei sowie CDU und Grünen schon lange ein Dorn im Auge ist.
Wie Sie über Meinungsfreiheit denken, zeigt doch schon Ihre Wortwahl
...Mehr anzeigen
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
50
20 Std.Bearbeitet
Verwalten
Mi Buggi Patrick Mertens bitte sachlich argumentieren. Hintergrund ist noch völlig unklar. Und zwei tote gibt es. Ändert nichts an der Peinlichkeit des Auftritts von Frau Högl. Aber bitte mit Fakten argumentieren. Reicht oftmals schon leider
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
3
20 Std.
Verwalten
Fatma Habib J A !
Dieser Eindruck zwängt sich SEHR STARK auf, bei so einem Verhalten !
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
3
20 Std.
Verwalten
Andreas Sachs Was hat es bitte mit AfD- (oder überhaupt mit) "Hetze" zu tun, wenn hier Personen, die das Video gesehen haben, Ihr unmögliches Verhalten darin kritisieren?  

Und dass Sie, wo sie nicht mal einen Meter von Herrn Schulz entfernt standen, angeblich ni
...Mehr anzeigen
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten
20
19 Std.Bearbeitet
Zur Homepage von Eva Högl. Falls Sie sich das noch antun wollen.